Sonntag, 2. Juni 2013

ICH BIN VERLIEBT IN SCHWEDEN – DOCH DIESE EINE LIEBE WIRD NIE ZU ENDE GEH'N*

Eine Wolke stört noch keinen Sommer
Heute in der WELT AM SONNTAG und online: Mein Artikel über Baltrum, die Insel meiner Kindheit. Nach mehrjähriger Pause habe ich entdeckt, dass es ohne sie nicht geht – bei aller Liebe zu Schweden und den Schweden und einem Schweden im Speziellen
Die Hauptpersonen des Artikels sind übrigens auch die Protagonisten des in knapp drei Wochen endlich erscheinenden Werkes Verliebt in Schweden: Eine Geschichte ohne Elch, aber mit Herz.
Will sagen: J. und ich. Insofern passt dieser Eintrag trotzdem irgendwie hierher. Eine kleine ergänzende Information zum Welt am Sonntag-Text: Den Anfang des Baltrum-Artikels hat die Redaktion etwas gekürzt, dadurch erscheint Karen Kammer leider etwas unvermittelt in der Szenerie. Die Biologin ist Chefin des Nationalpark-Hauses auf Baltrum und ihr verdanken wir eine wunderbare lehrreiche Wanderung auf dem sieben Kilometer langen Gezeitenlehrpfad.



Die Flagge des Café Kluntje

Der weltbeste Apfelstreusel,
selbstverständlich MIT

Künftiger Keksdieb sondiert die Lage

*Diese eine Liebe wird nie zuende geh'n!
Wann werd ich sie wiedersehen?
Manchmal schließe ich die Augen,
stell' mir vor ich sitz am Meer.
Dann denk' ich an diese Insel,
und mein Herz das wird so schwer!
Diese eine Liebe wird nie zuende geh'n!
Wann werd ich sie wiedersehen?

(Die Ärzte)



1 Kommentar :

  1. Markus Dittmann7. Juni 2013 um 14:36

    Oh ja, was haben wir dieses Lied früher immer auf Baltrumstrand umgeschrieben!!! Auch hier pure Sehnsucht nach meiner Lieblingsinsel. Leider haben es meine Kinder noch nicht so entdeckt. Es war ja auch immer viel kälter als in der Türkei.:-) Toler Bericht in Zeitung und auch hier!! Daruaf einen Bommerlunder mit Friesengeist und Küstennebel. :-(

    AntwortenLöschen

Kommentare müssen erst frei geschaltet werden