Freitag, 21. Juni 2013

GLAD MIDSOMMAR ODER: LEUTE, ZÜCKT DIE LESEBRILLEN (UND DIE KAMERAS)!

Uff! Mir ist ganz schwindlig vor Aufregung. Nach einer spannenden und vollgestopften Woche im subtropischen Deutschland* und 1000 Kilometern hinterm Steuer, bei denen bin ich von Bonn an quasi ständig vor dem Unwetter hinweggesurft bin – J. war bereits am Samstag zurück nach Schweden geflogen – bin ich gestern rechtzeitig zu midsommar wieder zuhause in Helsingborg angekommen. Im Gepäck: Ein neues Jumbo-Katzenklo für Haustiger Zingo, Bilder von spektakulären rheinischen Regenbögen, leckeres Jever und ....

TROMMELWIRBEL
SPANNUNG

... vor allem endlich unser (zumindest von uns) lang erwartetes Buch Verliebt in Schweden: Eine Geschichte ohne Elch, aber mit Herz, das heute, genau an midsommarafton das Licht des Buchhandels erblickt hat (Da es bei Amazon quasi direkt ausverkauft war – die hatten vermutlich nur drei Exemplare bestellt – hier noch ein Link zum Buch auf buch.de und noch einer zum Buch auf bücher.de)! Das Kleine und seine Eltern sind wohlauf. Es wiegt 300 Gramm, ist 18,6 Zentimeter lang und das Geschlecht kann man sich aussuchen – das muss uns erst mal jemand nachmachen!

Das ist nicht etwa mit Blitz
aufgenommen: Im Moment der
Aufnahme kam die Sonne raus ...

J. ist gleich runter zum Yachthafen und zur bryggan, um es dort in gebührendem Rahmen zu fotografieren. Bryggan bedeutet übrigens nicht etwa Brücke (das wäre nämlich eine bro, also: en bro). Nein, so nennen sich die langen Stege, die hier an der schwedischen Küste ins seichte Meer führen – und natürlich in den zahlreichen schwedischen Seen in selbige –  damit man von dort aus besser seinen morgondopp, wie man das morgonbad (<--- ich berichtete) auch nennt, erledigen kann. Alternativ funktionieren natürlich auch ein kvällsdopp und ein kvällsbad, das wäre dann das Ganze in der Abendversion (von kväll – Abend bzw. en kväll – ein Abend und kvällen – der Abend – eine kleine Schwedischlektion am Rande).  J. meint übrigens, ich sollte am besten vår badbrygga – unsere Badebrücke – schreiben, weil sich das sonst so anhören würde, als hätten wir einen eigenen Bootssteg. Fänd ich gar nicht so übel, fehlt nur noch das Boot ...

  
... und hier war sie dann richtig da!

Später findet Ihr natürlich hier im Blog noch mehr zu unseren Mittsommerfeierlichkeiten (bis dahin lest Ihr HIER vom Mittsommer des vergangenen Jahres). J. war eben bereits auf dem torget, dem Markt, der sich übrigens am Studio seiner Band befindet, und hat jordgubbar – Erdbeeren– und einiges andere für unser Fest eingekauft, das wir heute ganz untypisch zu zweit feiern werden.

Und noch ein kleiner Aufruf: Wir haben uns spontan zu einem kleinen Gewinnspiel entschlossen. Falls Ihr unser Buch gekauft habt, fotografiert es doch an Eurem Lieblingsleseplatz – oder in Schweden, falls Ihr gerade dort seid – und postet Euer Bild auf unserer Facebook-Seite oder schickt es an die im Impressum angegebene Emailadresse. Wir werden uns für die Knipser der drei besten, tollsten und/oder originellsten Bilder eine feine schwedische Überraschung ausdenken – fürs Posten/Zuschicken der Bilder habt Ihr Zeit bis zum Herbstanfang am 21. September.

Häng kvar!** 


Svenska jordgubbar på torget
Schwedische Erdbeeren auf dem Markt


Mittsommerzutaten –
später (morgen oder so!) gibt es noch ein Rezept für eigenen
Mittsommer-Matjes!

*Liebe Freunde, Ihr sagt jetzt vielleicht: Was? Du warst in  Deutschland? Du treulose Tomate! Wieso hast du dich nicht bei uns gemeldet? Und ich antworte: Sorry! Meine ursprünglich geplante "lange Deutschlandreise" ist auf eine mickrige Woche voller Termine  zusammengeschrumpft, in der ich es auch noch schaffen wollte, meine Familie zu sehen – aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben: Es wird im Spätsommer eine Lesereise geben, da will ich ALLE sehen! :)

**Stay tuned!

Kommentare :

  1. Christiane Fischer21. Juni 2013 um 14:19

    Das ist ja geschickt von Euch. Ich dachte schon, man könne das Buch gewinnen. Aber nein, man muss das Buch kaufen, UM etwas gewinnen zu können.... :-D

    Wie stellt Ihr sicher, dass nicht gephotoshoppt wurde oder ist das erlaubt? (Ich wäre für "nein, ist nicht erlaubt", denn ich kann das nicht und damit würden meine Chancen schwinden hihihi)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ähem, ich hab keine Ahnung, ich denke, im Zweifel lässt sich das nicht feststellen. Aber wir wollen ja auch nicht möglichst spektakuläre Bilder, sondern möglichst charmante ...

      Löschen
  2. Markus Dittmann21. Juni 2013 um 15:49

    Glückwunsch zur Geburt!!!!
    Tolle Idee mit dem Wettbewerb!!!
    Treulose Tomate, Du bist doch quasi an meiner Haustür vorbeigefahren! :-( Und das gleich zwei mal!! Böse, Böse, Böse!!!! :-)
    Beste Grüße aus an J

    AntwortenLöschen
  3. Ich hab's schon! Kam gestern schon an. Jetzt brauche ich nur noch Zeit, um mich damit gemütlich in den Garten zu setzen! : )

    Liebe Grüße
    Nicola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Super! Dann wünsche ich viel Spaß beim Lesen – und ein bisschen Zeit!

      Löschen
  4. Der letzte Krimi ist soeben ausgelesen und euer Buch liegt auf meinem Kaffeetisch. Ich bin gespannt! Liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh! Und ich erst, was Du denkst, wenn Du es gelesen hast. Liebe Grüße zurück!

      Löschen
  5. Wird es auch ein e-book davon geben?
    Ich habe mal ein Buch im Selbstverlag hergestellt bei so einer Bücherwebseite. Und da gab es auch das e-Book als Publikationsoption. Ich habe auf meinen Geschäftsreisen immer ein Tablet dabei, welches ich sozusagen als Bibliothek verwende. Fãnde ich cool, Ihr Buch dort auch so lesen zu können. Wenn nicht, wird es in der analogen Version bestellt...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Herr Risch, wie schön, dass Sie auch hier mal kommentieren! Das Buch gibt es bei Amazon als Kindle-Download und wenn ich das richtig sehe, kann man es z.B. hier auch in anderem eBook-Format herunterladen: http://www.buch.de/shop/home/verknuepfung/verliebt_in_schweden/christiane_stella_bo/ISBN3-8387-2669-3/ID34953566.html
      Sagen Sie gern Bescheid, ob es geklappt hat. :)

      Löschen
  6. Haalo Frau Bongartz,
    Download hat geklappt. Erstes Kapitel schon durch.
    Morgen muss ich auf eine Geschäftsreise.
    Ich fürchte am Ende der Woche ist das Buch gelesen...
    Wann kommt das nächste?
    Haha...

    AntwortenLöschen
  7. Hej Christiane,

    in der bahn.mobil habe ich deinen Midsommar-Artikel gelesen. Der war so erfrischend und flott geschrieben, dass ich mal hier auf deinem Blog vorbeigeschaut habe, dabei auf euer Buch gestoßen bin und mir die Leseprobe auf den Kindle schicken ließ... Die Leseprobe hat dann quasi nahtlos an den flotten Artikel angeschlossen und ich habe mir den 'Jetzt kaufen!'-Klick gegönnt.
    Ich bin sehr gespannt, wie es weitergeht und werde das Buch zur Einstimmung auf den diesjährigen Schwedenurlaub genießen.
    Dieses Jahr sind wir auch in Helsingborg (nachdem wir dort vor zwei Jahren versehentlich gelandet sind, weil wir mit dem Zug von Lund in die falsche Richtung gefahren sind, und letztes Jahr so einen schönen Blick von Helsingør rüber nach Helsingborg hatten, habe ich dieses Jahr auf einen 'echten' Besuch bestanden). Vielleicht sehe ich dich dort ja. ;)

    Gerne würde ich auch meinen Kindle mit eurem Ebook in Schweden fotografieren, aber dann müsste ich mir erst noch einen Facebook-Account anlegen. Könnt ihr diesen netten Wettbewerb nicht auch über diese Seite starten?

    Liebe Grüße aus Deutschland!
    Jennifer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hej Jennifer,

      (falls hier gleich ein paar "t"s fehlen – die Taste klemmt im Moment). Dein Kommentar macht mich gerade richtig glücklich! Wenn die eigene Arbeit so anerkannt wird, ist das wirklich ein großartiges Gefühl, denn darum geht es (zumindest mir) ja beim Schreiben: andere Menschen auf irgendeine Weise zu berühren (klingt das jetzt pathetisch?).

      Helsingborg ist wirklich eine Reise wert. Werdet Ihr denn hier Euren Standort haben oder fahrt Ihr "nur" durch?

      Du kannst natürlich auch sehr gern ein Bild per Mail schicken, Facebook ist eben insofern praktisch als dass man die Bilder dort selbst hochladen kann, aber Du hast recht, man muss das Monopol nicht auch noch unterstützen.

      Ich ändere das gleich.

      Liebe Grüße, wir hoffen, das Buch gefällt Dir auch im Ganzen,

      Stella

      Löschen
    2. Hallo Stella,

      und mich freut es, dass dir ein Feedback so wichtig ist. :)
      Es ist aber auch nicht gelogen: Dein Artikel stach aus der 08/15-Masse hervor. Es war eher eine kleine Kurzgeschichte gespickt mit interessanten Informationen - einfach näher dran.
      (Hatte mir übrigens direkt notiert, dass ich mir Sommartider hej hej anhören muss... Gruß an Joakim - euer Midsommar-Last-Christmas ist doch toll! :-D)

      Wir werden in Malmö unseren 'Schlafort' haben und einen Tagesausflug nach Helsingborg machen. Da wir zum Malmöfestivalen da sind, lohnt es sich, abends wieder dort zu sein. Hast du 'Unbedingt sehen!' Tipps für Helsingborg?

      Danke, dass du die Spielregeln etwas angepasst hast! Werde meinen Kindle schwedenchic machen und im August ins Fotorennen schicken! :)

      Dass mir das Buch auch im Ganzen gefallen wird, bezweifle ich nicht. Aber ich melde mich, wenn ich es gelesen habe, nochmal.

      Einen schönen Start in diese leider sehr unsommerliche Woche!
      Jennifer

      P.S.: ♪♫ ... sommartider hej hej... ♪♫

      Löschen
  8. Hallo Frau Bongartz,
    Meine Geschäftsreise ist 'rum und das e-book durchgelesen.
    Ein schönes Buch! Ist zwar eher was für die Damenwelt, aber ich habe an manchen Stellen herzlichst gelacht. Am allermeisten gefallen mir die Vergleiche, wie z.B. dieser: "Alleinstehende freie Journalistinnen mit schwankendem Einkommen rangieren auf der Mieterbeliebtheitsskala etwa auf Höhe rdikal fundamentalischer Bombenbastler onder Stinktierfreunden mit Blasinstrumentenhobby." Köstlich so etwas.
    Auch wenn das Buch eben wohl eher für die Dame ist, liebe ich Schöne Geschichten. Und wie Liebe entsteht ist immer wieder spannend.
    Ich wünsche ihnen beiden alles erdenkliche Glück.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, ganz herzlichen Dank, das freut mich sehr! Aber wieso ist das Buch denn eher was für die Dame? Was wäre denn für den Herrn? Mit Schnäpschen dran? ;o)

      Löschen
  9. Hmm. Ich kann dann auch nur das E-Book fotografieren, mal gucken, ob sich das spektakulär inszenieren lässt.....

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Stella,
    lieber Joakim,

    vielen Dank für dieses schöne Buch! Habe fast jede freie Minute zum Lesen genutzt.
    Ich habe herzlich gelacht (vor allem bei der Reißverschlussverfahren-Szene - herrlich!), manchmal fast die ein oder andere Träne geweint und vieles über (die) Schweden gelernt. Eine Pizza mit Nachos muss ich mal ausprobieren, das klingt nach einem Geschmackserlebnis.

    Eure Geschichte ist wunderschön und auch toll zu Papier gebracht. 5 von 5 Sternen!

    Ich wünsche euch zweien alles Gute - auf dass das Schicksal euch weiterhin einen heiter-romantischen Roman gönnt! :)

    Viele Grüße,
    Jennifer

    P.S.: Fahrlehrer Schmack bietet Potential für eine Novelle!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dank Dir, Jennifer! Wir freuen uns einen Ast, dass/wenn das Buch gefällt. (Und über die Fahrlehrer Schmack-Novelle muss ich mal nachdenken ... ;) )

      Löschen
  11. Glückwunsch und viel Erfolg!

    Hab ich noch gar nicht offiziell gewünscht, glaub ich. Und gelesen hab ich's auch noch nicht... Werde ich aber noch! Ehrensache!

    Herzlich von HH nach H,
    K

    AntwortenLöschen
  12. Herzlichen Glückwunsch. Ein zauberhaftes Buch habt ihr da in die Welt gesetzt. Zwei Dinge macht es nicht besser: 1. das Schlafdefizit, weil man es nicht weglegen kann, bevor man auch die letzte Seite gelesen hat und 2. das "Heimweh" nach Südschweden, seinen Menschen, seiner Natur und diesem wundervollen Essen. Noch 50 Wochen warten - lese einfach bis dahin immer wieder euer Buch.

    Herzliche Grüße

    Catha

    AntwortenLöschen

Kommentare müssen erst frei geschaltet werden