Mittwoch, 8. Mai 2013

LEBENSZEICHEN AUS DEM TIEFEN INNEREN DES ARBEITSBERGES

Hallo! Hallo! Mein lieben Leute, ich habe Euch nicht vergessen und vermisse Euch. Ja, ich lebe noch, ich bin lediglich verschüttet unter einem Arbeitsberg und werde mit Deadlines massiv bedroht. Bitte habt Geduld mit mir, nur ein paar Wochen noch, spätestens im Juni bligge – BLIGGE? – nein, BLOGGE ich auch wieder richtig. Ihr seht: Ich hacke wie ein blindes Huhn auf der Tastatur rum. Dann erzähle ich Euch vom Frühling in Schweden, vom Fahrradfahren, vom Meer, dann backe ich für Euch, jawohl, dann hole ich Pauken und Trompeten hervor und vielleicht auch das ein oder andere "ö" und dann, Ende Juni, kommt auch bald unser Buch (aber dazu mehr zu gegebenem Zeitpunkt!) Bis dahin bitte ich Euch, mir und diesem Blog gewogen zu bleiben!
Das Café am Ende des Tunnels

Kommentare :

  1. Ich freue mich schon auf Pauken und Trompeten - bis dahin frohes Schaffen!!! : )

    Liebe Grüße
    Nicola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, ich auch! Also freue mich auf Pauken und Trompeten. Und alles mögliche mehr. Auf Zeit. Schwimmen gehen im Meer. Freunde treffen. Filme gucken. Help, ich brauch Urlaub...
      Liebe Grüße!

      Löschen
  2. Ich freue mich dann auch auf Juni, um all diese Dinge zu erfahren. Im Juli bin ich dann auch mal wieder selbst in Schweden - da wäre das Buch ja vielleicht auch die richtige Urlaubslektüre? Liebe Grüße, Andreas

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, SELBSTVERSTÄNDLICH ist dass Buch die richtige Urlaubslektüre! Wo fährst Du denn hin? LG, Stella

      Löschen
    2. In die Nähe von Sölvesborg. Wollen wir mal hoffen, dass die Ostsee wärmer ist als letztes Jahr....

      Löschen
  3. Liebe Stella,

    sende ein ordentliches Päckchen Kraft in den Endspurt!!
    Hoffe, Du kannst bald wieder aufatmen!

    Warte auch schon sehnsüchtig auf Dein Buch. Habe es vorbestellt und wenn ich Glück habe, kann ich es nach Stockholm mitnehmen.

    Liebe Grüße (noch) aus Düsseldorf von

    Pia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dank Dir, Pia, kann ich gebrauchen! Aber es ist endlich ein Ende abzusehen. Wie ich das sehe, fehlen noch ein Kapitelchen, ein Epilog und dann kommt das anschließende Feilen– wobei ich damit auch jetzt schon zwischendrin immer beschäftigt bin. Wann fliegst Du denn?

      Löschen
  4. Markus Dittmann28. Mai 2013 um 17:44

    Mensch junge Frau!! Stress ist schlecht für die Haut!!!! :-)
    Ich freue mich auch schon auf das neue Buch von dir und J.
    Hier ein kräftiger Kaffe für dich und eine Flasche Küstenneben und Friesengeist für dich. Die helfen doch immer um kreativ zu sein und effektiv zu arbeiten. :-)
    AM Wetter arbeiten wir noch, damit das mit dem Schwimmen nicht ins Wasser fällt!!!
    Grüße an J und den Kater

    AntwortenLöschen

Kommentare müssen erst frei geschaltet werden