Freitag, 22. Juni 2012

GLAD MIDSOMMAR (FRÅN REGNET)!

Helsingborg gestern 
Das heißt übersetzt: Glücklichen Mittsommer aus dem Regen. Hier tut es das nämlich, also regnen. Gestern war noch wunderbares Wetter, heute meint es der Wettergott leider nicht gut mit Südschweden. Aber wie ich ja aus Norddeutschland weiß: Es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur schlechte Kleidung. Wir haben zumindest schon mal ein wunderbares schwedisches Mittagessen in wunderbarer Gesellschaft genossen (Schön, dass Ihr vorbeigekommen seid, I. und E.  und vielen Dank für die tollen Mitbringsel für unser Projekt! Wir werden es nicht halten wie E. und die Notizbücher tatsächlich benutzen.) 


 Zu so einem Essen gehört selbstverständlich Sill, so nennt sich der schwedische eingelegte Hering, und zwar möglichst viele verschiedene Sorten davon (wir hatten zum Beispiel: Holundersill, Midsommarsill in Kaviarcreme, Dillsill, Senfsill, Skärgårdssill – also Schärensill – und Matjes, selbstverständlich alles mit MSC-Siegel), mit Dill gekochte neue Kartoffeln mit einer Art Sauercreme und gehacktem Schnittlauch, hart gekochte und klein geschnittene Eier, Knäckebrot, das süße dunkle Kavring-Brot mit Butter (eigentlich eher eine Art Honigkuchen, denn es ist mit Sirup gebacken – in diesem Fall nicht von mir selbst, aber wir werden sehen, wie das im nächsten Jahr aussieht) und zum Nachtisch Erdbeeren mit ungesüßter Schlagsahne (das ist ein sehr interessantes Phänomen, diese ungesüßte Sahne, ebenso wie ungesüßte Waffeln, aber darüber berichte ich ein anderes Mal). Gleich schnappen wir uns unsere original grünen Sauerländer Sitzkissen (die Geschichte dazu erzähle ich ebenfalls zu einem späteren Zeitpunkt) und unsere Regenschirme und spazieren ins Freilichtmuseum Fredriksdal, in dem ein echt traditionelles Mittsommerfest gefeiert wird. Angeblich soll es später sogar aufhören zu regnen. Ich werde berichten!
Lecker!

Kommentare :

  1. Phantastisch. Ich will das auch alles essen.

    AntwortenLöschen
  2. Man, das sieht wirklich super lecker aus.
    Muss wohl nächstes Jahr meine Reisen anders Planen. :-)
    Grüße aus dem Regen im Münsterland.
    Markus

    AntwortenLöschen
  3. Bin grade über die Suche nach Midsommar-Mitbringseln auf deinen Blog gestoßen. Ich als großer Schwedenfan werde hier mich wohl mal genauer umgucken :)

    AntwortenLöschen

Kommentare müssen erst frei geschaltet werden